Nachruf Wilhelm Reibke

Tief bewegt nehmen wir Abschied von unserem Schützenbruder und Freund, Ehrenmitglied der Schützengesellschaft Schötmar, Hauptmann Wilhelm „Salem“ Reibke. Er verstarb am 19.05.2021 nach langer Krankheit im Alter von 84 Jahren.  Wilhelm Reibke trat im Jahr 1959 in die damalige 3. Kompanie ein und hielt ihr 62 Jahre lang die Treue.

Hauptmann Wilhelm “Salem” Reibke
18.04.1937 – 19.05.2021

Wir alle erinnern uns lebhaft an seine spezielle und humorvolle Art mit der er stets auf die Menschen zuging. Viele Jahre sammelte er so – im Vorfeld der stattfindenden Schützenfeste – Spenden für seine Kompanie in der Schötmaraner Geschäftswelt ein. Sein Engagement für den Jugendbereich, als Mitorganisator zahlreicher Kinderschützenfeste, bleiben uns ein Beispiel. So nutzte er seine beruflichen Verbindungen um jährlich ein Kontingent von mehreren 10.000 Schuss Luftgewehrmunition als Spende für das Jugendtraining zu beschaffen.

Salem war stets bestens über alles informiert was in unserem Ortsteil und in der Stadt geschah und war unermüdlicher Tippgeber wenn es darum ging ein originelles Geschenk für die “Grünen” Kameraden zum Schützenfest in Salzuflen zu organisieren. Dies trug ihm den humorvoll gemeinten Ehrentitel „Bataillons-Spion“ ein.

Für sein Engagement im Schützenwesen wurde Wilhelm Reibke mehrfach ausgezeichnet. So wurde er 2009 zum Hauptmann befördert und 2013 zum Ehrenmitglied der Gesellschaft ernannt.

Der Höhepunkt in seinem Schützenleben war sicherlich seine Thronzeit von 1987 – 1989, am Thron der Majestäten Horst I. Koch und Helga I. Römgens.

Mit unserem Ehrenmitglied, Hauptmann Wilhelm „Salem“ Reibke, verlieren wir einen aufmerksamen und bis zuletzt für die Sache engagierten Schützenbruder. Die Schützengesellschaft Schötmar bewahrt ihm ein ehrendes Andenken. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Volker Schreiber
Oberst und Kommandeur