Schötmaraner Abordnung beim Salzufler-Schützenmarsch

Mit einer Abordnung bestehend aus den Majestäten, Thron, Jungendkönig sowie Schützenschwestern und Schützenbrüder aller Kompanien, nahmen wir am diesjährigen Schützenmarsch unserer Salzufler Freunde teil. Bei zunächst herrlichstem Sommerwetter ging der Marsch vom Historischen Rathaus durch die Fußgängerzone der Kernstadt, über Bismarck- und Obernbergstraße. Dabei erinnerte der Marschweg so manchen Teilnehmer an die Zeiten als auf dem Obernberg noch Schützenfeste gefeiert wurden.

Nach der Ankunft am Schießstand standen zunächst einige Ehrungen der Salzufler Kameraden auf dem Programm bevor Oberst Detlef Bollhöfer die angetretene Formation zum Feiern wegtreten ließ. Das war auch gut so denn kurz danach grollte und donnerte es erstmalig an diesem Nachmittag und kurze Zeit später regnete es heftig. Doch das tat der guten Stimmung keinen Abbruch, schließlich sind Schötmaraner Uniformjacken nicht nur klimatisiert, sondern auch wasserabweisend.

Beim Ordenschießen für jedermann erlebten die Teilnehmer wieder einmal eine Überraschung. Nachdem unsere Ex-Jugendmajestät Hannah Schreiber den 2. Platz in der Damenkonkurrenz belegen konnte, verkündete der Salzufler Schießoffizier Andreas Funke mit gedämpfter Stimme „Es fällt mir etwas schwer bekannt zu geben, dass der 1. Platz im Ordenschießen der Herren nach Schötmar geht“

Der 1. Platz ging an niemand geringeren als den amtierenden Salzufler Bürgerkönig, unseren Vorsitzenden OTL Uwe Deppe! Groß war unser Jubel und noch größer die Freude über die Runde die Uwe unter die Kolonne brachte.

Obwohl das Wetter immer wieder mit Schauern auf sich aufmerksam machte eröffneten unsere Majestäten den Tanz unter freiem Himmel der allerdings dann doch im trockenen fortgesetzt wurde. Und da sich scheinbar niemand der Veranstalter so richtig um die Musikauswahl zu kümmern vermochte bestimmten wir Schötmaraner kurzerhand das folgend Programm das keinen Hit zum mitsingen vermissen ließ.

BILDER | T. AEXANDER, C. MEINARDUS | BERICHT | SGS

Bericht der    hier im Pressespiegel