Schlagwort-Archive: Schützenjugend

40. SPIELFEST – Eine Reise durch die Sportvereine

Am Sonntag, 10. September, findet nun schon zum 40. Mal das Spielfest für die ganze Familie statt im Schlosspark statt.

Der Stadtsportverband (SSV) Bad Salzuflen veranstaltet diese „Reise durch die Salzufler Sportvereine“ wieder in Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Salzuflen und Sponsoren.

An rund 25 Stationen können sich Kinder und Jugendliche, Eltern und Großeltern, sportlich betätigen und die verschiedensten Sportarten an einem Tag im Schlosspark auf einmal kennen lernen.

Die Schötmaraner Schützenjugend ist mit einem mobilen Schießstand vertreten und wird auch in diesem Jahr wieder einen „Sommerbiathlon“ für Kinder und Jugendliche durchführen.

RAN AN DIE MEDAILLEN !

 

Spielfest im Park – WIR waren wieder dabei!

Spielfest_2016Bei sengender Sonne und Temperaturen um die 30 °C Marke, veranstaltete der Stadtsportverband Bad Salzuflen das 39.  Spielfest im Schlosspark. Hier stellten 26 Sportvereine der Großgemeinde, allen interessierten Kinder und Jugendlichen, sich und ihre Sportart vor. Der Schießsport und unsere Schützenjugend durften dabei natürlich nicht fehlen, zumal die deutschen Sportschützen bei Olympia in Rio gleich 4 Goldmedaillen erringen konnten.

Spielfest_16 (5)

Also stellten wir uns den hohen Temperaturen und errichteten im Schlosspark unseren Biathlon-Schießstand mit Laufstrecke, am für uns vorgesehenen Stammplatz. Mit große Freude nahmen wir zur Kenntnis, dass wir den wohl mit Abstand schattigsten Platz im Park hatten.

Spielfest_16 (1)
Jugendleiter Jens-Peter Duckert erklärt den Umgang mit dem Lichtgewehr. (Foto privat)

In den folgenden Stunden konnten Jugendwart Ralf Meier und Jugendleiter Jens-Peter Duckert, vielen interessierten Kindern das Sportschießen näher bringen und dabei aktive Werbungen für unseren Sport machen. Unterstützt wurden sie dabei von unseren Jugendmajestäten Florian und Hannah, die die Listenführung und Zeitmessung übernahmen. Diese Liste war äußerst wichtig, wurden doch Namen und Zeiten aller Teilnehmer am Biathlonschießen erfasst um am Ende des Nachmittages den besten drei Schützen/Läufer – ganz wie bei Olympia – eine Medaille zu verleihen. Diese Aktion machte uns auf dem Spielfest wieder einmal einzigartig und bleibt sicherlich in positiver Erinnerung.

Spielfest_16 (2)
Die Sieger in der Kombinationswertung aus Schießen und Laufen. Den zweiten Platz belegte dabei ein gerade erst 7 jahriger Junge aus Schötmar, mit einer Zeit unter 20 Sek., RESPEKT. Leider haben wir die Datei mit den Namen der Sieger „verdamelt„. Trotzdem „Herzlichen Glückwunsch“!!!
Werde_Jungschuetze
KLICK MICH AN

Tolle Unterstützung erhielten wir dabei aus dem Btl.-Vorstand. Geschäftsführer Klaus-Jürgen Göbel stand vom Anfang bis zum Ende am Infotisch, gab Auskunft über die Schützengesellschaft und verteilte unsere neuen Flyer „Werde Jungschütze-Mach mit“. Auch Vorsitzender Uwe Deppe und Oberst Volker Schreiber trotzten der Hitze und begleiteten uns über viele Stunden. Ein gutes Gefühl für die Jugendlichen wie für die Betreuer, eine starke Rückendeckung und Unterstützung von Seiten des Btl.-Vorstandes zu spüren.

Spielfest_16 (3)
Gruppenbild mit Siegern und Helfern. (v.l) Klaus-Jürgen Göbel, Jugendwart Ralf Meier, Jugendkönig Florian Steiner, Jugendkönigin Hannah Schreiber (2. v.r.).  Jugendleiter Jens-Peter Duckert (4. v.r.) freut sich über ein gelungesnes Spielfest mit vielen neuen Kontakten.

DIE Schützenjugend_5FREUT SICH SCHON AUF DAS
40. SPIELFEST IM KOMMENDEN JAHR UND GANZ SICHER AUF NEUE MITGLIEDER.

WERDE JUNGSCHÜTZE – MACH MIT !

Bilder & Bericht | Jens-Peter Duckert

SCHLAG DAS TEAM – Toller Erfolg und gute Laune

BaumannpokalIn den Herbstferien hatte unsere Schützenjugend die Freunde der Jugendabteilung des SV Nienhagen zum Vergleichswettkampf um den Baumann-Pokal eingeladen. Unter dem diesjährigen Motto „SCHLAG DAS TEAM“ galt es den im letzten Jahr gewonnenen Pokal zu verteidigen.

Jugendwart Ralf Meier hatte 10 interessante Spiele aus der bekannten TV-Spielshow „Schlag den Raab“ jugendgerecht geändert und vorbereitet. Die Punktevergabe lief aber ebenso wie in der Fernsehsendung, d.h. für das erste gewonnene Spiel gab es einen, für das zweite Spiel zwei Punkte, usw.. Die dabei erspielten Punkte wurden auf einer Tafel, für alle sichtbar festgehalten und addiert. Der Vorteil dieser Wertung war die bleibende Spannung bis zum letzten Spiel!

Nachdem alle Teilnehmer ihren Namen und Verein auf eine Karte geschrieben hatten, wanderten diese in verschiedene Lostöpfe, jeweils einen für Schötmar und Nienhagen. Aus beiden Töpfen wurden anschließend die Kandidaten, bzw. Mannschaften gezogen, die für ihren Verein spielen sollten. So entschied immer das Losglück wer gegeneinander antreten musste und nicht die „taktische“ Mannschaftsaufstellung!

Auf dem Spielplan standen u.a. ein Klammerspiel, Ballonwerfen in einen Eimer (echt nicht einfach), Frisbee-Rugby, Murmelbecher, Kubb das Wikinger-Spiel, Sackwerfen, Fang die Kugel, Flaschenkegeln, u.v.m..

Zwischen den spannenden und teilweise auch recht anstrengenden Spielen gab es eine Stärkung „Made in USA“: Am üppigen Burgerbuffet konnte jeder seinen persönlichen Burger nach Wahl kreieren.

Danach stand das Matchball-Spiel auf dem Programm. Beim Kubb –  dem Wikinger-Spiel,  machten alle Jungschützen beider Vereine gleichzeitig mit.

Am Ende des Tages fiel das Gesamtrgebnis dann leider nicht zu Gunsten Schötmars aus und so sicherte sich in diesem Jahr die Jugend des SV Nienhagen den Baumann-Pokal 2015.

Die Trauer über die Niederlage währte jedoch nicht lange, denn nächstes Jahr geht es nach Nienhagen – und dann “werden die Karten neu gemischt“!

An dieser Stelle noch einmal unseren herzlichen Glückwunsch nach Nienhagen und großen Respekt an unsere Jugend, die sich, trotz frühzeitigem Rückstand, nie aufgegeben hat !!!

Es war ein wunderschöner Tag, mit viel Teamgeist, Spaß, gutem Wetter und netten Unterhaltungen unter den Jugendlichen.

Herzlichen Dank an alle beteiligten Helfern und Teilnehmer, sagen Jugendleiter Jens-Peter Duckert und Jugendwart Ralf Meier !!!    Schützenjugend_5Bericht & Bilder | Jens-Peter Duckert

Schützenjugend übergibt Fundsache

Die kürzlich im Schlosspark aufgefundene Fahne (siehe Bericht) konnte nach intensiver Recherche identifiziert und an seinen Eigentümer zurückgegeben werden.

Jungschützen_BleistiftNach einer offiziellen Bestätigung handelte es sich dabei um eine Vereinsfahne der Schützengesellschaft Bad Salzuflen v. 1567 e.V.! Offen blieb jedoch die Frage ob deren Verbleib ein ernsthafter Versuch von territorialer Besitznahme im Schötmaraner Schlosspark war, oder ob sie schlichtweg nach dem Spielfest vergessen wurde.

Diese Fragen wurden jetzt vom Jugendleiter der SG Bad Salzuflen Jörg Steinhoff beantwortet, der die Fahne im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung der Salzufler- und Schötmaraner Schützenjugend wieder entgegennahm. Steinhoff, der die Teilnahme der SG Salzuflen am Spielfest leitete, hatte die Fahne tatsächlich einfach vergessen und schon mit dem Schlimmsten gerechnet!

Mit großer Erleichterung hatte er auf dieser Internetseite erfahren, dass sich die Fahne in sicheren Händen befand und gegen einen „Finderlohn“ ausgelöst werden könne. Als Dank und Anerkennung für die mutige Rettungsaktion der Schötmaraner, hatte der Salzufler Jugendleiter unsere Schützenjugend jetzt zu einem Spielnachmittag mit Grillen und einem kleinen Wettkampf auf der Schießanlage am Obernberg eingeladen.

Sehr gern nahmen wir diese Einladung an und verbrachten gemeinsam mit der Jugendabteilung und den Betreuern der SG Bad Salzuflen einen kurzweiligen Sonntagnachmittag. Mit der Auslosung von Mannschaften ergab sich eine kunterbunte Mischung die zum weiteren Kennenlernen der Teilnehmer beider Gesellschaften beitrug.

Nach den Wettkämpfen und ihrer hochgenauen Auswertung, stand die siegreiche Mannschaft fest. Doch dieser Nachmittag kannte ausschließlich Gewinner und so wurden auch die Zweitplatzierten mit einer Medaille ausgezeichnet.

Uns Schötmaranern bereitete dieser Sonntag auf jeden Fall so viel Spaß, dass wir die Salzufler Schützenjugend spontan zu einem Gegenbesuch nach Schötmar eingeladen haben, gern auch ohne „Fundsache“

Ach übrigens, ihre Fahne haben die Salzufler dann auch noch zurückbekommen …

Die Schützenjugend

Bericht | J.-P. Duckert | Bilder | S. Sander | J.-P. Duckert

Eine Fundsache

… wer kennt oder vermisst diese Fahne?

Bei den Aufräumarbeiten nach dem Spielfest konnten die Schützenbrüder der Kilians-Kompanie eine herrenlose Fahne bergen die, in einem der Bäume hängend, scheinbar vergessen worden war. Nach kurzer Beratung war man sich einig: Es handelt sich um eine Schützenfahne – aber keine Schötmaraner! wp-monalisa icon

Spielfest_2015 (21)
Todesmutig wurde das Banner aus der schwindelerregenden Höhe von „250cm“ geborgen und so vor dem Verschwinden bewahrt. Die Fahne kann nun vom Eigentümer im Standquartier der Kilians-Kompanie in der Wasserfuhr – gegen einen noch auszuhandelden Finderlohn – abgeholt werden.

Sachdienliche Hinweise zur Herkunft der Fahne nimmt der Kompanie-Chef der Kilianer, Hauptmann Jens-Peter Duckert, entgegen.

Bild & Bericht | S. Sander | J.-P. Duckert

Spielfest im Schlosspark

Wir waren dabei!

Zum 38. Mal stellten die rund 25 Sportvereine im Stadtgebiet Bad Salzuflen wieder sich und ihre Sportarten auf dem Spielfest im Schötmaraner Schlosspark vor. Dabei durfte unsere Jugendabteilung natürlich nicht fehlen.

Bereits im Vorfeld dieser Veranstaltung beschlossen Jugendwart Ralf Meier und Jugendleiter Jens-Peter Duckert, gemeinsam mit dem Vorstand der Kilians-Kompanie, einen Biathlon-Stand mit Laufparcours zu organisieren. Zu diesem Wettkampf gehörten natürlich auch Medaillen für die „Platzierten“, die am Ende des Spielfestes verliehen werden sollten.

Fleißige Helfer bauten am frühen Sonntagmorgen die benötigten Zelte, Biathlonanlage und Laufparcours auf. Um Punkt 11:00 Uhr konnten bereits die ersten interessierten Kinder am Stand der Schötmaraner Jugendabteilung begrüßt werden. Jeder jugendliche Teilnehmer wurde für seine Leistung mit Süßigkeiten und einem Info-Flyer über die Schützengesellschaft belohnt.

Der Ansturm der am Schießsport interessierten Kinder riss zu keiner Zeit ab, sodass unser Betreuerteam um Ralf und Jens bis 16:00 Uhr immer „volles Programm“ hatten. Mehr als 90 Kinder und Jugendliche besuchten unseren Stand, um sich am Lichtgewehr zu versuchen und Informationen über unsere Sportart sowie die Jugendabteilung der Schützengesellschaft Schötmar zu sammeln.

Gegen 16:00 Uhr standen die 3 besten „Biathleten“ des Tages fest und erhielten aus den Händen unserer Jugendmajestät Florian Steiner die begehrten Medaillen.

Es war eine erfolgreiche Präsentation unserer Gesellschaft und des Schießsports im Allgemeinen, der uns allen obendrein auch noch sehr viel Spaß gemacht hat.

Wir sagen herzlichen Dank an alle Helfer aus der Schützenjugend, der Kilians-, der Adler- und der Keiler-Kompanie, für ihre Unterstützung in Form von Sach-und Geldspenden.

Danke sagen Jugendwart Ralf Meier
und Jugendleiter Jens-Peter Duckert

Weitere Bilder des SSV vom Spielfest …

Bericht | J.-P. Duckert | Bilder | S. Sander | M. Schüler | SSV