Schötmaraner Majestäten inthronisiert

Endlich war es soweit! Nach zweijähriger Vakanz haben wir wieder ein Königspaar. Beim Festakt im Schlosspark präsentierte die Schützengesellschaft Schötmar  allen Besuchern und Gästen ein eindrucksvolles Bild.

Bernd II. und Melanie I. Sommerfeld regieren in den kommen zwei Jahren das Schötmaraner Schützenvolk. Zusammen mit den Thronpaaren Bettina und Christian Hellmich (links) sowie Heike und Frank Schätzle, freuen sie sich auf die vor ihn liegende Zeit.

Noch etwas verhalten kamen SM Bernd II.  und IM Melanie I., zusammen mit ihrem Thron, aus dem Schloss Stietencron. „Nur nicht so schüchtern“, rief ihnen der Oberst entgegen.

Der Spieß der Kilians-Kompanie, hatte vor rund zwei Wochen den besten Schuss beim Königsschießen abgegeben. Als Königin wählte er seine Frau Melanie. „Ich freue mich auf eine tolle Zeit mit euch“, rief Bernd II. seinen Kameraden am Ende seiner kurzen Antrittsrede zu. Mit vollem Einsatz und Herzblut wolle er jetzt regieren. Begleitet werden König und Königin dabei von den Thronpaaren Frank und Heike Schätzle sowie Christian und Bettina Hellmich.

Neben Gastvereinen aus Leopoldshöhe-Nienhagen, Hodenhagen und der dritten Kompanie des Panzergrenadierbataillon 212 aus Augustdorf, waren auch die Kameraden der Schützengesellschaft Bad Salzufler wieder vier volle Tage dabei. Mit besonderer Spannung wurde das Gastgeschenk erwartet. „Eigentlich müssten ja wir Schötmaraner Euch zum Jubiläum beschenken“ hatte Oberst Schreiber noch zur Begrüßung der Salzufler Kameraden gesagt. „Dieses Mal gibt es sogar gleich zwei“, unterstrich Oberst Detlef Bollhöfer. In der ersten Kiste befanden sich gerahmte Fotos vom Schützenumzug. Dazu noch Fahnenbänder für die Schätmaraner Bataillonsfahnen. In Kiste Nummer zwei verbarg sich dann die erwartete Frotzelei.

Ein Sicherheitspaket aus Streusalz, Warnweste und Verbandskasten samt Schutzhelm soll uns Schötmaraner fortan vor Unheil bewahren. Hintergrund war ein kleines Malheur beim Osterfeuer in der Königsmarsch, bei dem Oberstleutnant Uwe Deppe versucht hatte, einen Ast mit einer Kettensäge zu durchtrennen. Der erwies sich als widerspenstig, federte nach und traf den Vorsitzenden. Damit so etwas nicht zu größerem Schaden führt, soll ein knallig-farbener Helm mit der Aufschrift „Sicherheit geht Vor-sitzender“ den selbigen künftig schützen.

Der anschließende prächtige Festumzug durch die Innenstadt wurde vom Spielmannszug Istrup, dem Bundesschützen Garde Musikkorps Schwaney, der Blaskapelle Marpetal, dem Fanfarenzug Blomberg sowie dem Spielmannszug Bega begleitet.

 

Abends übernahm im Festzelt das Pop-Duo „WIR“ die Regie, das zusammen mit der Band „Lipperland-Express“ für ausgelassene Partystimmung und eine lange Feiernacht sorgte.

Ausführliche Berichte im Pressespiegel

Die Bilder vom Fest auch als YouTube Diashow verfügbar. Bitte den entsprechenden Festtag anklicken

ZAPFENSTREICH | FESTSAMSTAG | FESTSONNTAG | KATERFRÜHSTÜCK | PRESSESPIELGEL

Treue-Orden

Mit dem Treueorden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurden Richard Christophelsmeier und Rene-Marcel Holdack bei den Schötmaranern, sowie Gabriela Deppe, Christian Puls, ebenfalls Richard Christophelsmeier und Nicole Rieger bei den Bad Salzufler Schützen ausgezeichnet.

Seit 40 Jahren sind in Schötmar Norbert Benkel, Rolf Bolik, Jens-Peter Duckert, Dirk Hofmeister, Klaus-Peter Wind, Detlev Goldbecker und Jürgen Riekehof dabei. Gleiches gilt für Jürgen Kuhlmann, Jürgen Schröder, Günter Wollschläger, Detlef Bollhöfer und Jürgen Hilschenz in der Kernstadt.

Auf ein halbes Jahrhundert Schützengeschichte blicken Manfred Koch, Heinz Ortmann und Hans Steiner (alle in Schötmar), sowie Gerd Ewert, Albert Müller und Rolf Riepe aus der Kernstadt zurück. Uwe Beimfohr und Harald Tornau gehören seit 60 Jahren dem Schötmaraner Verein an.

65 Jahre ist Klaus Keuchel in Bad Salzuflen Mitglied. Da nicht alle Geehrten anwesend waren, werden die Auszeichnungen zu den entsprechenden Anlässen nachgereicht.