Keiler und Adler ermitteln ihre Kompaniemeister

Robert Bredefeld neuer Kompaniemeister der Adler

Am vergangenen Dienstag begrüßte Kompaniechef Volkmar Will eine ordentliche Teilnehmerzahl zum Schießen um den Titel des Kompaniemeisters.

Es entwickelte sich ein Wettkampf bei dem es spannend zuging, denn nach Ende des regulären Wettkampfes musste der neue Titelträger in einem Stechen ermittelt werden. Hier siegte Robert Bredefeld mit einer blitzsauberen „Zehn“  deutlich vor Frank Schätzle. Wir schicken somit einen aussichtsreichen Teilnehmer in den Wettkampf um die Bataillonsmeisterschaft!

(v. l.) Schießleiter Karl-Wolf Schartmann, Kompaniechef Volkmar Will und der neue Kompaniemeister Robert Bredefeld, mit dem Siegerpokal.

Zum Auffüllen des Energiespeichers aller Teilnehmer wurde dann ein herzhaftes Chili der Marke „SPITZENKLASSE“ serviert und der Abend fand in harmonischer Runde einen gemütlichen Ausklang. Ausdrücklich bedanken wir uns bei Karl-Wolf Schartmann, der an diesem Abend die Leitung des Schießens  übernommen hatte. Herzlichen Dank dafür!

Bild | Wolfgang Weiß | Bericht | Petra Will


Jochen Götte neuer Kompaniemeister der Keiler

Kompaniechef Schüler sichert sich erneut Pokal

Zu ihrer Freude konnte die Keiler-Kompanieführung eine stattliche Teilnehmerzahl zum Schießen um den Titel des Kompaniemeisters und das Schießen um den im vergangenen Jahr von „HaJo“ Puls gestifteten Keiler-Pokal auf dem Schießstand des Schötmaraner Schützenhauses begrüßen. Die Leitung der Wettkämpfe hatte Schießoffizier Jochen Götte.

Als erstes wurde der Wettbewerb um den Meister mit dem KK-Gewehr auf der 50-Meter Bahn gestartet, wobei es erneut spannend zuging, denn der dritte Platz musste zwischen zwei Schützen, Vorsitzendem Uwe Deppe und Kompanie-Chef Michael Schüler (beide 26 Ring), nach Ende des regulären Wettstreits in einer Stechrunde ermittelt werden. Letztendlich hatte hierbei dann Schüler die Nase vorn. Aber auch um die Plätze zwei und eins muss ein Stechen abgehalten werden, denn Jochen Götte und Manfred Johann auf der Heide hatten beide 28 Ring abgeliefert. Abschließend zeigte Schießoffizier Götte aber die besseren Nerven und sicherten sich mit 18 Ring den Titel des Kompaniemeisters.

(v. l.) Die Gewinner des Tages: Keiler-Pokal-Verteidiger Kompaniechef Michael Schüler, gelichzeitg auch dritter bei dem Kompaniemeisterschaften, neue Kompaniemeister Jochen Götte sowie der Zweitplatzierte Manfred Johann auf der Heide.

Es folgte der Wettbewerb um den Keiler-Pokal. Dieser begann recht spannend, denn es zeichnete sich lange Zeit ein Stechen von mehreren Schützen ab, aber dann betraten die Schützen Uwe Deppe, Joachim Götte und Kompaniechef Michael Schüler den Schießstand. Ihre Ergebnisse trugen dazu bei, dass das erwartete Stechen ausbleiben konnte, da alle drei besser waren als die anderen Kandidaten. Nachdem Jochen Götte ein „17“ vorgelegt hatte, lieferte Uwe Deppe prompt eine „18“ und galt damit eigentlich schon als Sieger. Dem war aber nicht so, denn Kompaniechef Schüler toppte das Ganze mit einer souveränen „19“. Damit konnte er übrigens den Pokal verteidigen, denn diesen hatte er im vergangenen Jahr beim ersten Ausschießen bereits auch schon gewonnen.

Im Anschluss wurden noch die obligaten Gewinner-Orden und der „Keiler-Pokal“ überreicht, was für Spieß Detlev Goldbecker „plötzlich“ ein wenig mehr Arbeit als gedacht brachte, denn schließlich konnte sich ja weder der Kompaniechef noch der Schießoffizier selbst ehren.

Danach ließen die Mitglieder den Schießnachmittag im Schötmaraner Schützenhaus bei leckerer Bockwurst in gemütlicher Runde ausklingen.

Bild | Elke Schüler | Bericht | Michael Schüler